Am vergangenen Samstag, dem 17.05.2014, richtete unser befreundeter Verein „Der Bogenschütze“ Dresden e.V. (www.bogenschuetzen-dresden.de) anlässlich seines 20-jährigen Bestehens ein kleines Turnier aus.

Wir Saaleperlen wollten es uns natürlich nicht nehmen lassen den Jubilanten persönlich zu gratulieren und machten uns kurzerhand mit zwei Mannschaften auf den Weg.

Für das B-Team starteten Marcus M., Ralf, Ralle, Richard, Kevin und Andre. Nach kurzen Anfangsschwierigkeiten konnten sie ziemlich schnell zu ihrem Rhythmus finden und lieferten sehr gute Spiele ab! So konnten 5 von 6 Spielen klar nach Punkten gewonnen werden. Dabei wurde auch der spätere Finalist „Abercrombie“ besiegt, was nur unser Team geschafft hat. Doch, anders als normalerweise, war die Platzierung nicht von der Anzahlt der gewonnenen Spiele sondern von den insgesamt erzielten Ballpunkten abhängig. Da die Perlen gerne schöne lange Ballwechsel spielen, konnten in den 20-Minuten-Spielen vergleichsweise wenig Punkte erzielt werden. So reichte es am Ende „nur“ für einen akzeptablen 4. Platz von 7 Mannschaften.

Alles in allem waren die Spiele von druckvollen Angriffen, Hechtbaggern, sehr sehr vielen „verdunkelnden“ Blocks, einer tollen Leistung unserer beiden Steller und einer dynamischen, engagierten und homogenen Spielweise geprägt. Das hatte bei jedem Teammitglied Lust auf mehr gemacht, getreu unserem Motto „Mit Spaß zum Sieg – Perlen Olé“.

Für das C-Team starteten Marcus G., Olli, Alvaro, Matthias, Jens und Dirk, begleitet von der Übergangstrainerin Martina. Die Tatsache, dass sich in diesem Level nur 3 Teams um den 1. Platz stritten, machte die Sache nicht weniger spannend. Gespielt wurde eine Hinrunde jeder gegen jeden und eine Rückrunde mit je 2 Gewinnsätzen. Nach der Hinrunde hatte jede Mannschaft ein Spiel gewonnen und eins verloren. Somit war zum Nachmittag hin noch alles offen.
Das erste Spiel der Rückrunde gegen die chemnitzer Queerschläger konnten wir 2:1 für uns entscheiden. Damit war klar, dass das letzte Spiel gegen die dresdner Bogenschützen das Turnier entscheiden würde.

Hochmotiviert starteten die Jungs ins Spiel und entschieden den 1. Satz für sich. Doch leider konnten sie die Konzentration nicht halten. Es schlichen sich hier und da kleine oder auch größere Fehler ein, sodass die Dresdner sich die entscheidenden Punkte holen konnten. Am Ende reichte es nicht für den Sieg, aber wir haben uns gut verkauft und den 2. Platz nach Hause geholt.

Die Tendenz aus der Liga setzt sich also weiter fort. Das Team wird souveräner, selbstsicherer und der Spielaufbau besser. Jetzt muss nur noch eine konstante Spielweise erreicht werden und dann werden die Perlen zukünftig immer um die Medaillenplätze kämpfen!

Marcus M.

Bild